Gilde aktuell

13.09.2017

Gilde-Schützenfest 2017

Mit unbeständigem Wetter startete die St. Hubertus-Schützengilde Verl am Samstagabend ihr dreitägiges Schützenfest. Zogen doch immer wieder dicke Regenwolken über den Verler Stadtkern und auch die Wetterapps auf den Smartphones der Verantwortlichen ließen keinen Zweifel, dass sich bis zur Eröffnung um 18 Uhr daran nichts ändern würde.

Kurzfristig wurde so der Beginn, mit der Ansprache des stellvertretenden Brudermeisters Michael Hauphoff und dem Gedenken der Opfer von Krieg und Gewalt sowie der Verstorbenen der Gilde, in die St. Anna Pfarrkirche verlegt. In seiner Rede betonte Michael Hauphoff, dass es ein Privileg sei, in Verl seit über 72 Jahren ohne Krieg leben zu können. (Hier gehts es weiter)