Gilde aktuell

01.07.2018

Hohe Auszeichnung für Hans Heitjohann

Ehrenbruder- und Ehrenbezirksbundesmeister Hans Heitjohann wurde am Sonntagnachmittag vom stellvertretendem Bundesschützenmeister Walter Finke mit dem Goldenen Stern zum St. Sebastianus Ehrenkreuz ausgezeichnet.

Hans Heitjohann, der seit 1965 Mitglied der Verler Gilde ist und von 1985 bis 1992 als stellvertretender und von 1992 bis 2004 als Brudermeister der Bruderschaft fungierte, zeigte großen Einsatz für die Gilde, traute aber auch den anderen in den jeweiligen Funktionen viel zu, so Finke in seiner Laudatio. Auch die kirchlichen Belange liegen dem Geehrten sehr am Herzen, was sich im Engagement für die Verler Pfarrfeste und die Gebetswache in Bestwig wiederspiegelt.

1999 wurde Hans Heitjohann zum stellvertretendem Bezirksbundesmeister gewählt und ab 2009 leitete er hervorragend die Geschicke des Bezirksverbandes Wiedenbrück. Sein Bestreben war es stets die Traditionen der Schützen zu bewahren und sie gleichzeitig zukunftsfähig zu machen. Bei der Neuausrichtung des Bundes 2016 /2017 war er maßgeblich beteiligt. Im März gab er die Leitung des Bezirksverbandes aus gesundheitlichen Gründen ab und wurde auf der Bezirksruderratssitzung zum Ehrenbezirksbundesmeister gewählt.

Zur Verleihung waren neben dem aktuellen Bezirksvorstand auch Abordnungen der 19 Bruderschaften des Bezirksverbandes Wiedenbrück sowie alte Weggefährten gekommen. Viele ehemalige Bezirks- und Diözesankönige, die anlässlich des 25-jährigen Thronjubiläums von Kuno und Ilse Jacobebbinghaus am Festzug teilnahmen, gehörten ebenso zu den Gratulanten, wie das Bundeskönigspaar von 2014/15 Claudia Wigge-Raschke und Ralf Raschke aus Thüle und Funktionsträger aus dem Diözesanverband Paderborn.